Stuttgarter Nachrichten, 28.05.2010: Das neue Denken findet doch statt

Stuttgarter Nachrichten, 28.05.2010: Das neue Denken findet doch statt

... Themenleuchtstern dieser Expo aber ist der Deutsche Pavillon, der in seinem Innenleben getrost als Stuttgarter Pavillon durchgehen kann. In seiner von dem Münchner Büro Schmidhuber + Kaindl entwickelten Gestalt eher trotzig-kantig denn kühn geraten, präsentieren die Stuttgarter Gestalter von Milla & Partner im Inneren ein wahres Feuerwerk deutscher Ingenieurkunst und Zukunfts(markt)orientierung. Dankbar wenig Multimedia, viel zum Anfassen - und auch deutsche Selbstironie fehlt mit Gartenzwerghüten zum Drunterstellen nicht. Grüne Technologie auf Filter-Schritt und Wasserkraft-Tritt, das Mehrgenerationenhaus im Playmobil-Szenario als Modell gegen die Vereinsamung, dazu Bosch-, Festo- und Mercedes-Entwicklungen fast schon im Überfluss - da fällt einem eigentlich nur dieses ein: Wow, was für ein Land! Der Besucherspaß aber kommt noch, Schreien und Klatschen sind erlaubt, wenn es darum geht eine interaktive Riesenkugel (wesentlich von vier Instituten der Universität Stuttgart entwickelt) in Bewegung zu bringen. Stillstand? In Schanghai präsentiert sich Deutschland als Technologie-Schrittmacher - und 20 000 bis 30 000 Besucher täglich wollen dabei sein. ...

Herunterladen