„SEHNSUCHT ZUKUNFT“ NEUER AUSSTELLUNGSBEREICH IM ERWIN HYMER MUSEUM

Milla & Partner ergänzen mit „Sehnsucht Zukunft“ die Dauerausstellung im Erwin Hymer Museum in Bad Waldsee um ein neues Thema. Der neue Ausstellungsbereich lässt die Besucher die Zukunft des mobilen Reisens entdecken und stellt ihre eigenen Wünsche, Träume und Ideen in den Mittelpunkt, denn diese prägen unsere Visionen der Zukunft.

Das Erwin Hymer Museum in Bad Waldsee erweitert seine Dauerausstellung um den Themenbereich „Sehnsucht Zukunft“. Das Museum bietet mit historischen Wohnwagen und Reisemobilen eine einzigartige Entdeckungstour durch die Geschichte und Gegenwart des mobilen Reisens und bietet jetzt auch Einblick in das Reisen von morgen. „Wie wollen wir in Zukunft reisen? Was sind die großen Trends? Was verrät uns ein Blick in die Vergangenheit? Welche Visionen haben wir? Welche Herausforderungen gilt es zu meistern? Diese Fragen greifen wir auf und laden die Besucher dazu ein, sich aktiv mit den Zukunftsthemen des mobilen Reisens zu beschäftigen“, erläutert Susanne Hinzen, Museumsdirektorin des Erwin Hymer Museums. 

Das „Zukunftscockpit“ bildet das zentrale Raumelement des neuen Ausstellungsbereichs entlang der Traumroute durch das Museum. Hier werden Menschen unterschiedlichen Alters angesprochen. Den Besuchern wird die Möglichkeit gegeben, ihre eigenen Ideen und Vorstellungen einzubringen. Die kleinen Besucher können bei einer „Ideenmaschine“ ihrer Phantasie freien Lauf lassen und ein eigenes Traummobil der Zukunft entwerfen. Es entstehen digitale Collagen aus einer Auswahl an Reisezielen, Gefährten, Antrieben und Zubehör, die individuelle Versionen von dem Mobil der Zukunft hervorbringen. An anderer Stelle sind die Erwachsenen gefragt. Hier stehen ihre Sehnsuchtsorte, Reisevorlieben und Meinungen zu künftigen Megatrends wie Mobilität, Nachhaltigkeit oder Urbanisierung im Blickpunkt. Unterschiedliche Themen, mit spannenden Informationen aufbereitet, und die Option, die eigenen Antworten in Meinungsbildern zu verorten, machen diese Station zu einem besonderen Erlebnis. Schließlich können die Besucher in einem „Entwicklerbuch“ ihre Ideen, Anmerkungen und Vorschläge für zukünftiges Reisen zu möglichen Themen wie Komfort, Materialien, Design oder Funktionen mit Stift und Papier festhalten und andere Besucher damit inspirieren.

Wie ein großes „Panorama der Zukunft“ umspannen variable Regalmodule und Monitore das „Zukunftscockpit“. Darin werden Studien und Visionen von Besuchern, Schulklassen oder Workshops zum Reisen der Zukunft vorgestellt. Das große Bild lockt das Museumspublikum zum Staunen und Flanieren entlang der Zukunftsroute: Fliegende Autos, selbstwachsende Wohnwagen, recycelte Unterwasser-Mobile oder Zeitreisemaschinen werden zu Ausstellungsstücken – heute sind es noch Fiktionen, aber sie legen einen Grundstein für zukünftige Entwicklungen und Fortschritt.





Herunterladen