„SCHLAU MAL!“: MILLA & PARTNER KONZIPIERT NEU ERÖFFNETE FORSCHERFABRIK IN SCHORNDORF

Die Forscherfabrik Schorndorf ist Satellitenstandort des Science Centers „experimenta“ in Heilbronn. Das Konzept von Milla & Partner lädt Kinder und Jugendliche zum Experimentieren und Entdecken ein. Ihr Besuch führt auf eine Forschungsreise durch die Welt der Natur, der Technik und Energie, mit einem besonderen Fokus auf die Themen Bewegung und Mobilität.

Vom Laserpuzzle zum Windkanal, vom Schwebeball zur Druckluftrakete – sieben Themenwelten halten spannende Experimente für die jungen Besucher bereit. Die insgesamt 50 Versuchsanordnungen sollen Kindern Naturgesetze und technische Vorgänge buchstäblich greifbar machen. „Die Forscher-fabrik soll ein Ort der Partizipation sein, kein Ort der Überwältigung“, sagt Johannes Milla, Kreativdi-rektor und Geschäftsführer von Milla & Partner, „Tüfteln und Bauen wird in der Forscherfabrik groß geschrieben.“

Gottlieb Daimler steht Pate
Am Anfang ihrer Reise durch das offen gestaltete Science Center lernen die Kinder und Jugendliche den geistigen Paten der Forscherfabrik kennen: Schorndorfs großen Sohn Gottlieb Daimler. Sie erhalten einen kurzen Einblick in seinen Beitrag zur Entwicklung des Automobils. Der Erfindergeist von Gottlieb Daimler steht Pate für das Erlebnis, das die Kinder in der Forscherfabrik haben. „Seine“ Werkbank zieht sich wie ein roter Faden als methodischer und gestalterischer Ansatz durch die Aus-stellung.

Kleine Erfinder auf großer Tour
Zusammen mit den fiktiven Begleitern Emma und Gottlieb erkunden die jungen Besucher im Anschluss die Ausstellung. Im Parcours Wahrnehmung & Bewegung können sie ihre Wahrnehmung schärfen und erleben, dass sie selbst das beste Forschungsinstrument sind. In den drei folgenden Forschungsfeldern Natur & Umwelt, Mobilität und Energie lernen sie die Grundprinzipien der Forschung kennen und können eigene Experimente durchführen. Der didaktische Ansatz folgt dabei dem Prinzip des exemplarischen und ergebnisoffenen Lernens. Phänomene werden beobachtet und erforscht, die dahinterliegenden Prinzipien erkannt und freigelegt. Die Kreativität der Kinder wird geweckt, spätestens in der Zukunftswerkstatt können sie dieser dann freien Lauf lassen – hier werden aus den Forschern schließlich selbst Erfinder.

Das Konzept für die Forscherfabrik wurde von Milla & Partner entworfen und anschließend von lokalen Auftragnehmern ausgeführt: Stammler Architekten zeichneten verantwortlich für den Umbau der ehemaligen Galerie für Technik, die Produktdesigner von formteam gestalteten die Exponate und die Agentur JoussenKarliczek war für das grafische Konzept zuständig.

Herunterladen