Milla & Partner hat den Zuschlag für die Gestaltung der Marken- und Produkterlebnisse im neuen ZEISS IQR Customer Center in Aalen Ebnat erhalten. Architekten sind Baumschlager Eberle. Das Kundenzentrum wird ein integraler Bestandteil des künftigen IQR-Standorts sein und vereint die bisherigen Kundenzentren ZEISS Industrial Quality Solutions und ZEISS Research Microscopy Solutions ...

Experience Design für Wanderlustige: Die neuen Info-Points informieren an geeigneten Besucherschwerpunkten über allgemeine und spannende Themen des Naturparks Obere Donau. Sie geben Orientierung, ein Gefühl für Distanzen und Erreichbarkeit und werden über ihre eigene Form zum individuellen, unverwechselbaren Markenzeichen des Parks: Orte, die nicht nur als Schutzhütte funktionieren, sondern auch als Orte des Lernens, der Kommunikation, der Begegnung und des Gemeinsinns ...

Milla & Partner gestaltet für den Verband Region Stuttgart (VRS) eine digitale Kommunikationsplattform zu den Themenschwerpunkten der Region Stuttgart für mehr Transparenz und Beteiligung auf Augenhöhe. Viele Maßnahmen, ob Freiraumschutz und Erholung, Industrieansiedlung oder nachhaltige Mobilität werden regional gedacht und geplant, aber in den Kommunen entschieden. Selbstbewusste Städte, Gemeinden und Bürger*innen wollen und müssen bei komplexen Entscheidungen gehört und beteiligt werden ...

Kreativdirektor und Partner Sebastian Letz ist als Jurymitglied für den neuen Buildner Architekturwettbewerb "The Pavilion Of Humanity: First Contact" berufen worden. Teilnehmer des Ideenwettbewerbs sind aufgerufen eine Struktur zu entwerfen, die das Beste unserer Spezies auf den Punkt bringt. Sollten wir je von extraterrestrischen Lebensformen besucht werden, werden diese so in einem einzigen Raum unsere Errungenschaften erfahren können ... Mehr zum Wettbewerb: Pavilion of Humanity

Seit 2006 informieren Texttafeln in der Gedenkstätte „Zeichen der Erinnerung“ am Nordbahnhof in Stuttgart über Geschichte und Hintergründe der Deportation von mehr als 2700 Jüdinnen und Juden, Sinti und Roma aus Stuttgart zwischen 1941 und 1944. Die Tafeln mussten ergänzt und Abbildungen ersetzt werden – überarbeitet von den Vorstandsmitgliedern des Vereins und von Milla & Partner. Sie wurden jetzt der Öffentlichkeit übergeben.

Energie und Rohstoffe aus Klärschlamm der Region? High-Tech in der Abwasserreinigung? Sicherstellung der Gewässerqualitiät? Das sind nur einige der Themen, die in der neuen Ausstellung im Besucherzentrum des Hauptklärwerks in Mühlhausen, der größten Kläranlage in Baden‐Württemberg, vertieft werden.

Den Wettbewerb um die Gestaltung der Dauerausstellung im Naturerlebniszentrum Rhön am Standort Hammelburg hat Milla & Partner für sich entschieden. Mit dem neuen Zentrum als staatliche Einrichtung wird ein Leuchtturmprojekt im Bereich Bildung und Kommunikation des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit entstehen. Die Eröffnung ist für 2025 geplant.

Milla & Partner hat den Wettbewerb für den Singapur-Pavillon auf der Expo 2025 in Osaka im Team zusammen mit Kingsmen Exhibits Singapore, DP Architects, Beatrice Chia-Richmond und Presplay Pte gewonnen - damit baut Milla & Partner die internationale Tätigkeit noch weiter aus. Weitere Informationen über das Ausstellungskonzept folgen demnächst.

Ende Januar ist die neue Schauwerkstatt im Erwin Hymer Museum eröffnet worden. Besucher und Besucherinnen können nun live dem Werkstatt-Team bei der Arbeit zusehen und miterleben, wie historische Museumsfahrzeuge mit viel Liebe gepflegt, gewartet und restauriert werden. Eingebettet in das Foyer des Erwin Hymer Museums, greift die Museumswerkstatt gestalterische Elemente der Inszenierung des Museums auf und fügt sich nahtlos in das Gesamterlebnis ein. Mehr zur Schauwerkstatt