thyssenkrupp Elevator

Besucherzentrum Testturm

LEUCHTTURM DER INNOVATION

Im Hightech-Testturm von thyssenkrupp Elevator in Rottweil inszeniert Milla & Partner in einer modularen Szenografie die neueste Aufzugsgeneration mit Magnetschwebetechnologie und die Zukunftsvision des Unternehmens.

Der im Oktober 2017 eröffnete Testturm für neue Aufzugstechnologien ist das Zukunftslabor von thyssenkrupp Elevator, in dem die aktuell entwickelten Prototypen vor ihrer Serienreife getestet werden. Das revolutionäre MULTI-System feiert hier seine Weltpremiere und leitet eine neue Ära ein: Mit dem seillosen Aufzug lassen sich erstmals mehrere Kabinen im selben Aufzugsschacht vertikal und auch horizontal betreiben. Der mit 246 m höchste Turm Baden-Württembergs ist aber mehr als nur ein funktionales Gebäude zur Forschung und Entwicklung: Es ist ein Ort für den intensiven Austausch mit Unternehmenskunden, eine einmalige Eventlocation und mit der höchsten öffentlichen Plattform Deutschlands ein Besuchermagnet in der ganzen Region.

„Thank you very much. Everything you did was top of the pops.”

Luis Ramos, Head of Communications thyssenkrupp Elevator

Der Vision Space - Das große Bild

Der Vision Space dient der emotionalen Einstimmung der Besucher. In einer immersiven Inszenierung wird der große Bogen von den Visionen von thyssenkrupp Elevator bis zur vernetzten Stadt und Mobilität der Zukunft gespannt. Das mediale Format in Supercinemascope übersetzt den Antrieb hinter der Entwicklung des neu entwickelten Aufzugssystems MULTI und generiert mit vollkommen neuen Bildern ein raumgreifendes, filmisches Erlebnis.

Mixed-Reality-Inszenierung für die Insight Area

Im Kern der Forschungseinrichtung erwartet die Besucher ein einmaliges Erlebnis: Sie bekommen Einblicke in die bahnbrechende Aufzugstechnik der Zukunft. In einer Mixed-Reality-Inszenierung verbinden sich die verbauten Komponenten der Technologie mit virtuellen Elementen zu einer spannenden Dramaturgie, die nach und nach Details sichtbar macht und erklärt – und sich schließlich zu einem Gesamtbild zusammensetzt.

Der Blick in die Welt

Die Fahrt mit dem Panoramaaufzug öffnet den Blick in die Landschaft und die Höhe des Turms wird spürbar. Die öffentlich zugängliche Besucherplattform bietet einen eindrucksvollen Rundumausblick auf den Schwarzwald und die Schwäbische Alb bis hin zu den Alpen. Der Ausblick vom Turm wird inszenatorisch überhöht. Durch den Projektkompass entdecken die Besucher spannende Projekte auf der ganzen Welt, bei denen Technik von thyssenkrupp Elevator zum Einsatz kommt. Im Zentrum der Plattform wird der Turm selbst zum Thema gemacht: Filme informieren auf einer Medienfläche über den Bau, die Funktion und Eigenschaften des Testturms. Das bewußt zurückgenommene Design setzt Akzente im Raum, ohne die Wirkung der spektakulären Aussicht zu beeinträchtigen.

Der Auftakt der Visitor Journey

Die unterschiedlichen Besuchergruppen nutzen verschiedene Eingänge, um den Testturm erfahren zu können. Das Foyer für Kunden und Partner wie auch der separate Empfangsbereich für die Öffentlichkeit bilden einen starken Auftakt der Customer Journey ins Innere des Testturms. Die pure und futuristische Architektur überzeugt und hebt das Thema Zukunft in den Vordergrund – der innovative Charakter wird sofort für alle Besucher spürbar.

„Für die heterogenen Nutzungsgruppen haben wir ein modulares Konzept entwickelt und umgesetzt, das in seinem klaren, additiven Aufbau allen Besuchern ein maßgeschneidertes Erleben des Turms ermöglicht und maximale Flexibilität für den Betrieb sicherstellt.”

Sebastian Letz, Kreativdirektor
Leistungen
  • Entwicklung der Rauminszenierung und Ausstellungsdramaturgie

  • Konzeption, Gestaltung und Redaktion aller Medien

  • Produktion, Programmierung und Implementierung aller Medien

  • Installation der Medien-Hardware

  • Beratung zu Konzeption, Gestaltung und Planung der raumbildenden Maßnahmen

  • Projektsteuerung und Umsetzung

Verwandte Projekte