Essilor

Black Trydays

Die Black Trydays - Ein Lichtblick im Lockdown

Essilor bietet Augenoptik-Kunden in einer konzertierten Aktion gemeinsam mit seinen Optikern ein besonderes Black Friday Angebot. Etwas mit eigenen Augen sehen, es am eigenen Leib erfahren und begeistert werden, das ist „Erlebnis“ im ureigenen Sinne. Wo wäre dies zutreffender und zentraler als beim Kauf einer hochwertigen Brille? Der Black Friday wird zu den Black Trydays.

Shopping made experiential – Experience made shoppable

Mit einem perfekt orchestrierten Paket aus digitalen und klassischen Activation-Maßnahmen unterstützt das Essilor Marketing die Optiker von der Awareness bis zum Point of Sale – mit intelligent ineinandergreifenden Modulen, die den Kunden über alle Touchpoints hinweg ins Ladengeschäft begleiten. Und zwar genau dort, wo der Kunde lebt und einkauft. Mit einem aufmerksamkeitsstarken Design, das zwar sofort als Black-Friday-Aktion ins Auge fällt, jedoch gleichermaßen das Thema Brille und den Mehrwert für den Kunden auf den Punkt transportiert.

Die Augenoptik-Kunden werden auf verschiedenen Ebenen, aber immer in ihrem lokalen Kontext angesprochen. Auf den Social-Media-Kanälen ihres Optikers, mit online-Banner-Werbung, Zeitungsanzeigen, Großflächenplakaten und direkt am Schaufenster. Bundesweit ausgerollt, aber auf die einzelnen Optik-Fachgeschäfte individualisiert: mit eigenem Branding und selbst definierten Angebotskonditionen. Von den verschiedenen Awareness-Maßnahmen aus finden die Kunden alle Informationen auf individuell für den Optiker gebrandeten Landingpages, die sie mit einem Klick oder bequem per Google Maps zum Fachgeschäft führen. Im Laden bringen es Deckenhänger, Regalwobbler und Luftballons auf den Punkt: „Try it. See it. Love it.“ Das sagt auch charmant und plakativ jedes Optikergesicht mit dem obligatorischem Mund-Nasen-Schutz und lässt dabei ganz selbstverständlich sichtbar: die Augen, umrahmt von einer schönen Brillenfassung. In-Store Monitore transportieren die Botschaft im Bewegtbild und Tischaufsteller sorgen am Point of Sale für klare Kommunikation.


Im heterogenen Umfeld der Fußgängerzone setzt der großformatige Schaufenster-Sticker den Fokus: Mit einer teilweise transparenten vorderen Schicht auf dem Glas und einer zweiten Ebene im Schaufenster wird das Key Visual räumlich und lässt den Betrachter bereits vorwegnehmen, was er erwarten darf: es mit eigenen Augen sehen.


„We love it, too. Tolles Design, top Exekution. Ein Lichtblick, der im Lockdown Light für unsere Kunden Wege bahnt.”

Jasmin-Isabelle Köhne, Marketing Director, Essilor Deutschland

Verwandte Projekte